Zum Inhalt springen

Die Haspa liebt Hamburg und ist fest in den Stadtteilen der Hansestadt verankert. Als lokale Partnerin unterstützt sie soziale Projekte, kulturelle Initiativen, Stiftungen und Start-ups. Und weil Veränderung immer bei einem selbst anfängt, treibt sie den Kulturwandel auch intern voran. Wer mehr über die Haspa und ihr Engagement wissen möchte, findet hier nicht nur Infos, sondern auch Geschichten über Menschen, die Hamburg ein Stückchen besser machen.

Ausbildung bei der Haspa: Auszubildende beim Lernen

Ausbildung bei der Haspa: Verstaubte Banklehre? Nein danke!

Du bist mit der Schule fertig oder hast dein Studium abgebrochen und willst dich neu orientieren, weißt aber noch nicht wohin mit dir? Am besten in ein Unternehmen, das zu dir passt und wo Kommunikation auf Augenhöhe keine Floskel ist? Dann haben wir hier ein paar exklusive Insights, warum du über eine Ausbildung bei der Haspa nachdenken solltest. Los geht’s!

Flagge zeigen: Der Haspa-Truck an der Spitze der CSD-Demo

Vielfalt & Sichtbarkeit: Haspa zeigt Flagge

Das LGBTIQ+ Netzwerk der Haspa hat Sichtbarkeit im Unternehmen geschaffen. Indem es eine offene und vielfältige Unternehmenskultur fördert, profitiert nicht nur das Team, sondern auch die queere Kund:innenschaft. Erfahre, wie die Bank durch diesen Schritt dazu beiträgt, dass Kund:innen sich authentisch und frei fühlen können.

Marcus France, GF des Magnus-Hirschfeld-Centrums (mhc)

Der Kampf für ein Leben mit Toleranz und Respekt

Marcus France engagiert sich im „Magnus-
Hirschfeld-Centrum“ in Winterhude, doch immer wieder kommt es zu Angriffen. Die Haspa in der Jarrestraße steht ihm zur Seite. Erfahre in diesem Beitrag der Bessermacher, wie Marcus sich für ein Leben mit mehr Gleichberechtigung, Toleranz und Respekt einsetzt.