Zum Inhalt springen

Nicht hungrig ins Konzert: 5 Restaurants bei der Elbphilharmonie

Lieger Caesar Lieger Caesar

Wenn du Karten für die Elphi hast, willst du diesen besonderen Abend sicher mit einem Gaumenkonzert beginnen. Kein Problem: Hier kommen 5 Restaurants, von denen du Hamburgs Konzerthaus locker zu Fuß erreichst.

heimat: Frische, regionale Küche

Frische, regionale Gerichte wie daheim: Im heimat Restaurant kommt das Beste auf den Tisch, was lokale Böden und Gewässer so hergeben. Dabei werden Klassiker aus verschiedenen Regionen Deutschlands, der Schweiz und Österreich zubereitet. Beim Drei-Gänge-Menü „Herzstück“ kommt der Hauptgang übrigens im Ganzen auf den Tisch und wird brüderlich geteilt – genau wie zu Hause. Anschließend kannst du die Überseeallee runterlaufen – und landest so bei der Elphi.

Infos: heimat, Überseeallee 5, 20457 Hamburg

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Fang & Feld im The Westin: Näher an der Elphi geht kaum

Fangfrisch, regional und zeitgemäß. So tischt Küchenchef Sebastian Michels im Fang & Feld auf. Das Restaurant im Hotel The Westin in der Elbphilharmonie ist Nachfolger des The Saffron, dessen Interieur geblieben ist. Gastronomisch setzt das Team auf mehr Lässigkeit, mehr Klarheit und den Sinn für das Wesentliche hinter den dicken Mauern des alten Kaispeichers. Alle Produkte kommen aus dem Hamburger Umland. Obst und Gemüse bezieht das Küchenteam aus dem Alten Land, das Fleisch stammt vom Holsteiner Weiderind und der Fisch kommt von den Nordseekuttern. Auf den Tisch kommen in der Elphi moderne Gerichte wie Filet vom Steinköhler mit Kartoffelpüree oder Brust vom Perlhuhn mit Knoblauchbällchen. Alles nicht überkandidelt, sondern hanseatisch bodenständig.

Infos: Fang & Feld, Platz der Deutschen Einheit 2, 20457 Hamburg

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Störtebeker: Hier gibts die Bierempfehlung gleich dazu

Störtebeker – so heißt das Restaurant in der Elbphilharmonie, in dem tagsüber bodenständige und abends gehobene Küche serviert wird. Das gemütliche Ambiente mit cognacfarbenen Sitzen beschert einen Blick auf Hafen und Elbe. Als Hauptgänge gibt es unter anderem Hamburger Pannfisch, Eismeerforelle sowie Dry Aged Rücken vom Kalb. Die Bierempfehlung gibt es gleich dazu. Verschiedene handwerklich gebraute Biere werden angeboten und Tastings ebenfalls.

Infos: Störtebeker, Platz der Deutschen Einheit 3, 20457 Hamburg

VLET: Hier kommen die Krabben direkt vom Kutter

Im VLET kommen die aufgetischten Krabben direkt vom Kutter. Das Fleisch wird auf Höfen in der Region eingekauft. Saisonal, regional und lecker versprechen viele Gastronomen. Hier am Sandtorkai wird das gelebt. Ordern kannst du Klassiker wie Hamburger Pannfisch und Nordseescholle. Bei den Beilagen kommt Küchenchef Philip Rebelsky gern mal mit spannenden Varianten wie sautiertem Spinat und getrüffelten Kartoffeln um die Ecke. Zur Elphi ist es nur ein kurzer Fußweg.

Infos: VLET, Am Sandtorkai 23, 20457 Hamburg

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Lieger Caesar: Hausboot-Restaurant im Sandtorhafen

Die gelbe Fassade des Lieger Caesar sticht hervor zwischen all den modernen Gebäuden der HafenCity. Doch das Hausboot-Restaurant kann durchaus mit der Konkurrenz drumherum mithalten – nicht zuletzt wegen seiner fast 120 Jahre alten Geschichte! Das denkmalgeschützte Hausboot ist die Heimatküche von Betreiber Steve Förster und Koch Patrick, der hier abwechslungsreich und saisonal kocht. Pulled-Pork-Stulle steht zum Beispiel auf der Karte oder lieber Bärlauchknöpfle mit weißem Spargel? Damit fängt der Magen in der Elphi garantiert nicht an zu knurren!

Infos: Lieger Caesar, im Sandtorhafen/Traditionsschiffhafen, Am Sandtorkai 60, 20457 Hamburg